top of page

Sophia Reis
Vita

Sophia Reis war als Jugendliche selbst viele Jahre Mitglied in der JOA. Sie studierte danach zunächst Violine bei Prof. Editha Fetz am Vorarlberger Landeskonservatorium, entdeckte während des Studiums ihre Begeisterung für die Bratsche und studierte ab 2014 an der Musikhochschule Trossingen bei Prof. James Creitz Viola. 2018 folgte ein Masterstudium Viola bei Prof. Volker Jacobsen in Hannover.

In Meisterkursen, u.a. bei Julia Schröder, Corina Belcea, Pauline Sachse, Andreas Willwohl, Bruno Giuranna und Roland Glassl, erhielt sie wichtige Impulse. Seit frühester Kindheit spielt sie begeistert Kammermusik und konzertierte kammermusikalisch auf Festivals - wie beispielsweise dem Beethovenfest Bonn und den Walldorfer Musiktagen - mit bedeutenden Musikern wie Winfried Rademacher, Christian Ostertag, Volker Jacobsen, Brett Dean, Barbara Westphal und Francis Gouton.

Sie konzertiert regelmäßig als Orchestermusikerin, u.a. beim Heilbronner Sinfonieorchester und ist außerdem fester Bestandteil des Barock-Ensembles „Operone“. Konzertreisen und Tourneen führten die Künstlerin nach Deutschland, Italien, Luxemburg, China, Österreich und in die Schweiz. Sophia Reis war Stipendiatin der BWS+-Stiftung, die ihr 2018 ein Studienaufenthalt an der Tongji-University in Shanghai ermöglichte.

Seit 2019 ist sie regelmäßig Jurymitglied für den Landeswettbewerb Jugend musiziert und war 2023 außerdem Gastdozentin im Bereich Streichermethodik an der Musikhochschule Trossingen.

sophia_reis_portraet_web.jpg
bottom of page